Zum Inhalt springen

Success Stories

So viel Schmutz sammelt die Muhr und Bender KG in einem Monat!

Der Automobilzulieferer Mubea aus Attendorn hat seit Ende 2018 ein ProfilGate® Reinigungsfeld in der Produktion.

  • Veröffentlicht am: 12.11.2019
  • Autor:
  • Beitrag teilen:

Die Muhr und Bender KG wurde 1916 in Attendorn gegründet. Auch heute noch ist der Hauptsitz der Mubea Unternehmensgruppe an diesem Standort. Der Automobilzulieferer stellt Komponenten für Motor, Fahrwerk, Interieur, Getriebe und Karosserie her. Am Standort Attendorn werden beispielsweise Federbandschellen, Stabilisatoren und Ventilfedern produziert.

Für eine innerbetriebliche Schleuse zwischen einem Produktions- und einem Logistikbereich wurde eine Reinigungslösung gesucht. Es sollte vermieden werden, dass der Schmutz, der in der Produktion entsteht, in das saubere Areal weitergetragen wird. Mit ProfilGate® fand man das passende Produkt zur Reifen- und Rollenreinigung für die innerbetrieblichen Flurförderzeuge. Ende 2018 wurde das ProfilGate® Reinigungsfeld installiert.

Hauptfahrweg, Reifenreinigung, Rollenreinigung, Reinigungsfeld, Sauberlaufzone

Ausgewählt wurde die st-Serie als Modell 65 in der Abmessung 3x5 Segmente. Dies ergibt sich aus den Rahmenbedingungen. Die Sauberlaufzone wird von Handwagen, Hubwagen-E-Ameisen und kleinen Staplern befahren. Diese Flurförderzeuge haben alle kleine Räder oder Rollen. Für deren Reinigung wurde die st-Serie entwickelt. Sie ist feinmaschiger und daher perfekt für schmale Rollen geeignet. Der Bereich – ein innerbetrieblicher Hauptfahrweg – ist stark befahren. Pro Tag werden ca. 180 Überfahrten gemacht. Daher wurde das Modell 65 ausgewählt, das das größte Schmutzsammel-Reservoir aufweist. Die Länge des Feldes wurde anhand des größten Reifendurchmessers bestimmt, da die beste Reinigungsleistung ab einer dreifachen Radumdrehung stattfindet.

Das Reinigungsfeld wird in einem Rhythmus von vierzehn Tagen geleert. Bei diesen Leerungen hat Mubea den Schmutz eines Monats gewogen, um die Effektivität des Systems messbar zu machen. Das Ergebnis waren 3,8 Kilogramm, also durchschnittlich 0,8 kg bis 1 kg pro Woche. Hochgerechnet auf ein Jahr wird die Muhr und Bender KG dank des ProfilGate® Systems ca. 45-50 kg weniger Schmutz aus dem Logistikbereich entfernen müssen, da dieser in den Schmutzfangwannen verbleibt. Dort kann er einfach ausgekehrt oder -gesaugt werden.

ProfilGate® Reinigungsfeld mit gesammeltem Schmutz in Schmutzfangwannen.

Der Blogeintrag hat Ihnen gefallen? Jetzt teilen!

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Thema?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Cornelius Dübbert

Specialist Automotive & Suppliers

E-Mail schreiben