Skip navigation

Plán

Die Reinigung von Industriehallen ist eine Frage der Methode

 

Dokonalá čistota vašeho podniku je otázkou systematického přístupu

Při expedici výrobků i příjmu materiálu jsou podlahy vjezdových prostor průmyslových podniků neustále znečišťovány dopravou zvenčí. Úklid bývá velmi náročný, ale důležitý, neboť při jeho zanedbání dochází k šíření nečistot na kolech vysokozdvižných vozíků a manipulátorů dále do skladů a výrobních prostor. To může způsobit nejen zhoršení pracovního prostředí, ale i problémy v kvalitě výroby.

Strategickým rozmístěním rohoží ProfilGate® do vjezdových a manipulačních prostor vašeho podniku se zbavíte až 90 % nečistot ještě dříve, než se budou moci na kolech dalších dopravních prostředků dostat až do vaší výroby či skladu.

Die Lösung

Die Idee zur Lösung dieses Problems ist simpel: Schmutz, der nicht in die Produktion getragen wird, kann sich dort auch nicht verteilen und muss nicht entfernt werden!

An jedem Gebäudeeingang, egal ob im privaten oder im gewerblichen Bereich, liegen Fußmatten bzw. Sauberlaufzonen, die den anhaftenden Schmutz von den Schuhsohlen abnehmen, bevor jemand das Gebäude betritt.

Während auch die meisten Industriebetriebe viel Aufwand betreiben den Schmutzeintrag über die Schuhsohlen der Mitarbeiter zu minimieren, denken leider nur die wenigsten daran, dass auch Schmutz an den Laufflächen von Gabelstaplern, Hubwagen und anderen Flurförderzeugen anhaftet. Die Schuhsohlen der Mitarbeiter können noch so sauber sein, der Schmutz gelangt trotzdem in die Produktion und verteilt sich dort.

 

Mit ProfilGate® lässt sich dieses Verschmutzungsproblem gezielt und nachhaltig kontrollieren!

Einfach ausgedrückt handelt es sich bei ProfilGate® um eine „Fußmatte für Flurförderzeuge“. Das Reinigungssystem wird an den Eingängen zu Produktions- und Lagerhallen installiert. Beim Überfahren der Sauberlaufzonen, wird der anhaftende Schmutz von den Reifen, Rollen und Rädern der Flurförderzeuge rein mechanisch abgenommen.

Anders als bei herkömmlichen Fußmatten bleibt dieser jedoch nicht in oder auf der Matte haften und gelangt auf Dauer doch ins Gebäude, sondern sammelt sich in den integrierten Schmutzfangwannen. Diese können dann später einfach ausgesaugt werden.

Bei Reifen, Rollen und Rädern genügen bereits drei Umdrehungen, um bis zu 80% des anhaftenden Schmutzes abzunehmen. Somit wird dieser an einer zentralen Stelle gesammelt und verteilt sich nicht innerhalb der Produktion, wodurch langfristig gesehen die Reinigungskosten durch verlängerte Reinigungszyklen deutlich gesenkt werden können.